Naima erhält die langersehnte Operation

Es war vor wenigen Monaten als ein Mann in Kenia auf den Verein KARIBU care zukam. Er hatte eine große Bitte. Er wollte, dass unser Team einen Blick auf den Fuß seiner Tochter wirft. Der Vater schilderte, dass sein Kind nicht Laufen könne, dass es mit einem Jahr einen Unfall hatte. Unsere Organisation lud die kleine Naima und ihren Vater zu einem Gespräch im Kindergarten ein. Beim ersten Treffen war bereits für Mitarbeiter des Vereins klar – Wir müssen handeln. Sofort setzten wir alle Hebel in Bewegung um in Kenia einen Arzt zu finden, der diese schwierige Operation am Fuß durchführen könne und laut Auskunft eines Spezialisten in Mombasa sollte dies ein Ding der Unmöglichkeit werden. Unser Team vor Ort suchte weiter und stellte den Kontakt zu Frau Rogers vom ROTARY CLUB NAIROBI her. Wir schilderten ihr den tragischen Fall der Kleinen Naima und nur wenige Wochen später erhielten wir ein freudiges E-Mail. Ein Arzt ist gefunden! Dr. Githanga wird mit weiteren Spezialisten in Nairobi diese aufwendige Operation durchführen. Naimas Mutter saß bis jetzt noch nie in ihrem Leben in einem Reisebus. Beim Treffen mit Rita Rogers hält sie ihr jüngstes Kind am Schoss. Sie wirkt etwas verschreckt und zugleich freut sie sich, dass ihrer Tochter nach drei Jahren geholfen werden kann. Da die Familie an der Küste lebt muss Naimas Mutter mit dem Neugeborenen und Naima nun für ca. drei Monate nach Nairobi ziehen. Für ihre Unterkunft und Verpflegung hat Frau Rogers bereits gesorgt. Frau Rogers sagte: „ Naima wird so viele Tanten und Onkel um sich herum haben, sodass sie die Schmerzen der Operation schnell vergisst und Naima eine glückliche Kindheit mit zwei gesunden Füßen genießen kann!“ Wir sind überglücklich über die freudige Entscheidung des Rotary Clubs, die Kosten für die Operation, sowie Nachuntersuchungen und Physiotherapie-Stunden zu übernehmen. Wir bedanken uns recht herzlich bei Frau Rogers und dem Rotary Club in Nairobi.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0